5. Radtour (ex)Dric-Team

Der Gurkenradweg im Spreewald am 1. Juni 2006

Wir waren auf einem Teil des Gurkenradweges unterwegs. Gestartet sind wir in L├╝bben, dann ging es ├╝ber Neu Zauche und Straupitz zu Imres Imbiss kurz vor Burg. Weiter f├╝hrte uns der Weg dann ├╝ber Burg, Vetschau, Raddusch (mit Ausflug zur Slavenburg) und Leipe. Nach 76,50 km haben wir dann L├╝bbenau erreicht.


Gr├Â├čere Kartenansicht

Nach einiger Verwirrung um die Abfahrtszeit des Zuges sind alle drin, der Zug erreicht p├╝nktlich den Bahnhof L├╝bben.

Der erste Weg f├╝hrt uns zu einem Fahrradladen: Renes Hutmuttern an der neuen Schaltnabe sind hin und m├╝ssen ausgetauscht werden.

Dann aber gehts los. Von L├╝bben nehmen wir den n├Ârdlichen Teil des Gurkenradwegs Richtun Neu Zauche.

Hier startet der Storch Richtung Berlin, er erreicht Jan und Silke am 3.6. um 20:28 Uhr und bringt Finn Jasper vorbei.

Kilometer 33.37, 12:25 Uhr: Imres Imbiss ist in Sicht.

Sofort k├╝mmert sich Falk um die wichtigen Sachen...

Imre hat gut aufgelegt und h├╝llt den Platz in Nebel.

Mein Part, das la├č ich mir nicht nehmen!

einer arbeitet, die anderen geben wertvolle Kommentare. Kennen wir das nicht irgendwoher?

Kein Netz? Doch hier unten gehts.

Ein Rundblick auf die Wiese am Grillplatz.

Schleuserbande...

Es mu├č doch gelingen, Ober- und Untertor gleichzeitig zu ├Âffnen...? Sicher, aber wir wollen in Berlin kein Hochwasser riskieren und belassen es bei dem Versuch...

In Raddusch machen wir einen Schlenker zur Slavenburg.

Gegen 17:50 Uhr erreichen wir den Bahnhof L├╝bbenau...

... genug Zeit, die Bahnhofstoilette zu besuchen. (Dieses Foto hat 50 Cent Eintritt gekostet)